Durchblutungsstörungen im Arteriensystem der Beine

Die Risikofaktoren für Durchblutungsstörungen sind gut bekannt: Nikotingenuss, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Cholesterinstoffwechselstörungen. Typischerweise bestehen belastungsabhängige Muskelschmerzen beim Gehen (Schaufensterkrankheit). Zur Diagnose wird der Blutdruck an Arm und Bein gemessen und als Verhältnis berechnet. Zusätzliche Informationen liefern das Strömungsprofil im Doppler und die Flusscharakteristik im Duplex für den Grad der Durchblutungsstörung.

Zunehmend schlechtere Durchblutungssituation von links nach rechts:

(linke Bildhälfte Farbduplex, rechte Bildhälfte Dopplerspektrum),

- elastische Arterie mit Dreiphasenströmung

- turbulente, beschleunigte  Zweiphasenströmung

- kontinuierliche langsame Einphasenströmung.

Das Ergebnis sind unterschiedliche Therapiemassnahmen:

Gehtraining und Medikamente - invasive Kathetertechniken - Gefäßoperationen (Bypass).

Dr. med. Wolfgang Kelm
FA f. Allgemeinmedizin -

Akupunktur - Chirotherapie

Notfallmedizin
Ringstrasse 39

91555 Feuchtwangen
Tel.: 09852-9130

Fax.:09852-3943

drkelm@t-online.de

http://www.drkelm.de/